17. April 2020News

Um den angeschlossenen Händlern der Assima eine einfache Möglichkeit zu bieten, ihre Waren zusätzlich im Internet zu verkaufen, wurde nun innerhalb kürzester Zeit eine Schnittstelle zwischen der Assima App und Taschen24 realisiert.Dimitrios Ioannidis, Geschäftsführer der Verbundgruppe Assima, sieht in der Zusammenarbeit mit Taschen24 eine gute Ergänzung für die angeschlossenen Händler, um Ihren Absatz dauerhaft zu steigern. „Wir freuen uns, unseren Mitgliedern ein einfaches Instrument an die Hand geben zu können, um die eigene Ladentheke ins Internet zu verlängern, was insbesondere in Krisenzeiten Existenzen sichern kann.“ so Ioannidis.

 

Für die Nutzer der Assima Warenwirtschaft eröffnet die Anbindung nun die Möglichkeit, die eigenen Waren über das komplette Netzwerk der Schuhe24 Gruppe anzubieten und das ganz ohne eigene Investitionen in die sonst notwendige Infrastruktur für den Onlinehandel. „Mit unseren eigenen Shops, hier speziell taschen24.de, und den über 50 angeschlossenen Marktplätzen weltweit, sind wir im Onlinehandel sehr gut aufgestellt und versuchen dem Händler die Abwicklung so einfach wie möglich zu gestalten“, sagt Christian Lange, Head of E-Commerce bei Taschen24. „Der lokale Handel hat sehr harte Wochen hinter sich und ich rechne auch nicht damit, dass die ersten Lockerungen nun die große Wende bringen. Ein Großteil der Bevölkerung ist nach wie vor verunsichert und wird den Kauf im Internet einem Besuch beim stationären Händler vorziehen. Die zusätzliche Option im Internet die Waren anzubieten, ist schon seit mehreren Jahren durchausaus sinnvoll, inzwischen aus meiner Sicht fast essentiell für einen dauerhaften Geschäftserfolg“ so Lange weiter.

 

Taschen24.de ist ein Teil der Schuhe24 Gruppe mit 2.000 angeschlossenen Filialen bundesweit und mittlerweile vier Branchen-Plattformen, die in diesem Jahr um zwei weitere ergänzt werden. Das Unternehmen verbindet mit seinem Expertenteam bereits seit rund sieben Jahren erfolgreich den stationären Einzelhandel mit den eigenen Onlineshops und einer stetig wachsenden Zahl an Marktplätzen weltweit. Der Unternehmen wurde 2013 von Dr. Dominik Benner gegründet.